Insre heiligen drei Madln

Insre heiligen drei Madln

nächster Termin 1. und 2. Oktober 2022 - Pustertal - genaueres folgt

Eine lebendig sinnliche Annäherung an eine sakrale Tradition Südtirols


An den beiden Tagen wollen wir uns den Kraftorten, den Kapellen und sakralen Stätten Südtirols, mit ihren wirkmächtigen heiligen Frauen mit einem offenen, neuen, achtsamen und fragendem Blick zuwenden.Warum DREI? Warum Frauen? Welcher Geist weht da  und weht ihr ursprünglicher Geist noch zu uns herüber? Sprechen sie noch oder wieder zu uns? Hören/spüren wir sie, oder besser, das wofür sie standen noch oder wieder?  )Infos zum vergangenen Seminar -   mehr dazu)

Hollerbusch - Lied

Das Lied entstand in der Woche nach dem Projekt "Insre heiligen drei Madln". Am Wochenende besuchten wir die Dorfkapellen im Eisaktal, widmeten uns den umliegenden Kraftorten und spürten den Geist alter Bräuche und Weisheiten auf. Einer davon berichtet von der Kraft des Hollunders, dem Hollerbusch, der als magischer Baum oft neben Kirchen wächst, so auch in Mellaun.

Wolf Dieter Storl erzählt, dass man früher die Krankheitswesen an den Hollunder band und von dort rutschten sie hinunter in die Unterwelt zur Urgöttin.... und von Irene Hager hörten wir, dass der Baum auch die neuen, jungen Seelen freigab.... So tönten und sangen wir unsere Sorgen, "Gichte und Gichtinnen" (verschiedenste Gebrechen) in ein Band und diese Bänder banden wir an den Hollunderbusch, tanzten und erfreuten uns am alten ausladenden Baum.... Wir erinnerten uns an unsere Kinderzeit und dem kleinen Lied: "Ringel, ringel reihen, seimar inser dreien, tonz'n mir umern Hollerbusch sein mir olle husch, husch,husch."
Ja und so im Nachspüren entstand dieses kleine Lied, das ich gerne mit euch teile. - Viel Freud`damit.
Das findet man im Buch über die Weisheit der Bäume: Hollunder1, Hollunder2

Vielleicht mag ja wer das Lied lernen und tut sich mit den Noten leichter, hier sind sie



Hollerbusch

Sing die Sorg'n ins Bandl,

nimmt sie olle der Hollerbusch,

bind des Bandl ins Astl,

sein die Sorg`n olle Husch, husch, husch.

Djo e ho i di jo e djo e ho i di jo,

djo e ho i di ri di jo di ri di jo di ri di ai ho.

Tonz' n mir olle im Reigen,

dreimol hin und dreimol her,

fliag' n die Seeln aus' n Hollerbusch

tonz' n mit uns mit Husch, husch, husch.