Schamanisches Jodeln - Grundlsee

Jodeln im Einklang mit der Natur

Von Montag 17. Juli 12.00 bis Donnerstag 20. Juli 16.00 Uhr 

 gemeinsam mit Dr. Monika Drechsler

 

"G´höriges und G´spüriges"
Über Seen, Berge und Wälder jodeln - der Stimme freien Lauf lassen!
In den Bergen rund um den Grundlsee gibt es unzählige Kraftplätze  - Orte die uns gut tun, an denen wir die Energie der Erde besonders klar und kraftvoll spüren. Dort verbinden wir uns mit den Pflanzen und den Naturwesen. Diese Orte sind eine wunderbare Möglichkeit die Kraft der eigenen Stimme zu entdecken.

Wir wandern von Hütte zu Hütte, spielen mit dem Echo an steilen Felswänden, jodeln dem Sonnenuntergang entgegen. Wir lernen einfache, mehrstimmige Jodler, stimmen Almrufe aus verschiedenen Ländern an, Juchzen, Jauchzen und genießen die Natur als natürlichen Klangraum. 

Es sind keinerlei Jodelvorkenntnisse notwendig, sie sind auch nicht hinderlich.

 Die reine Gehzeit pro Tag beträgt bis zu 5 Stunden im alpinen Gelände.

Wir freuen uns auf Dich!

Impressionen von 2016 


Untergebracht sind wir 2 Nächte auf der Pühringer Hütte und 1 Nacht im Albert Appel Haus. Frühstück und Essen gibt es auf den Hütten, bitte nehmt Jause für den ersten Tag mit.

 

Energetischer Ausgleich fürs Jodeln und Wanderführung:

240 €  inkl. 20% Mwst. 

bei Anmeldung wird die Kontonummer bekannt gegeben.

Anmeldung Dr. Monika Drechsler

Wir jodeln wieder im Allgäu!

"Weil´s so schön war und wir „noch besser“  werden wollen gibt’s Ende Juli wieder einen eintägigen Jodelkurs mit Heidi Clementi in Diepoldshofen", schreibt Claudia Bertele


WANN: Samstag 29. Juli 10.00 – 17.00 Uhr

WO:        im Künstlerhaus zum Adler


Für Verpflegung bitte selber sorgen: Im Cafe der Bäckerei Steinhauser gegenüber vom Künstlerhaus gibt es Speisen, Kaffee, Getränke etc.

Anmeldung bei:

Dorothea Schrade: 07561/98 41 54 (Sa./So. 11.00 – 14.00 Uhr) oder

Claudia Bertele: 07303/90 47 17 (AB) oder  claudia.bertele@t-online.de

 

Preis: 70.-- €

(Überweisung auf Konto: Frauenforum für Kunst und Kultur e.V.: IBAN: DE93 6505 0110 0101 0230 34 BIC: SOLADES1RVB)

 

Herzlich willkommen sind auch „neue“ Jodlerinnen und Jodler, wir werden Bekanntes wiederholen und Neues dazu lernen. Wir freuen uns auf Euch und hoffen dass wir so viele werden, dass der Kurs stattfinden kann!

 

Mit herzlichen Grüßen und voller Vorfreude

Dorothea und Claudia

Jodlerei - Jodldifrei GEA Akademie Schrems


AUGUST 23 - 27. 8 201
Jodelrei - Jodln im Frei`n


die etwas andere Jodlerei, der Jahreszeit entsprechend jodeln wir im Frei`n wandern auf den Spuren des mystischen Waldviertels und lassen unsere Jodler erklingen....

I Frei Mi!!!

im GEA Programm steht:
Jodelwerkstatt mit Heidi Clementi

Jodeln ist Ausdruck purer Lebensfreude und gehört zu Österreich wie das Schnitzel und der Großglockner. Heidi Clementi ist eine wahre Jodelmeisterin und wird euch in diese sehr ursprüngliche Form menschlicher Kom­munikation stimmgewaltig ein- und weiterführen. Ihre Jodelwerkstatt bietet euch die Möglichkeit in die Welt der alpenländischen Jodler und Juchazer einzutauchen und euch darin zu üben. weiterlesen

Jodeln am Ammersee

WANN: 1. September und 2. September "zwei Tag lang"

WO: In Diessen/Ammersee

 

Ja, wir jodeln wieder am Ammersee. Immer am ersten WOE im September - genauer Freitag und Samstag - jodeln wir. Diesmal gibts einen Tag für jene, die`s schon öfter getan haben und einen Tag für Newcomer - die das einfach gerne mal probieren möchten  - "das mit dem Jodeln".

Anmeldung und genauere Infos erhält ihr bei

Magnus Kaindl

Beate Bentele

Jodlerei die Jodelwerkstatt im Schloss Goldegg

Jodlerei - die Jodelwerkstatt im Schloss Goldegg

Freitag, 22.09.2017 -  18:00bis Sonntag, 24.09.2017 -  12:00

Jodeln ist Ausdruck purer Lebensfreude, mal laut und frei raus – mal ein bisschen stad´ und inniger, immer kraftvoll und direkt. 

Wir beginnen mit einfachen zweistimmigen Jodlern, lernen den typischen Kehlkopfschlag, üben das freie Spiel mit der Stimme und entdecken dabei neue, ursprüngliche Klänge. Gemeinsam tauchen wir in diese Welt der „Mitanond“ – „Gegenanond“ und „Verkehrten“ ein und lernen sie spielerisch und leicht.

Dazwischen singen wir Jodellieder. Jodellieder, die den Alltag auf der Alm, die Sehnsüchte und Freuden der Sennerin, ihr Liebes­leben besingen. „Frauenalmpower“ sozusagen, die in den, den Liedern beigefügten, Jodlern zum Ausdruck kommt. Frisch stimmen wir sie an, mehr gejodelt als gesungen erklingen auch die Lieder freudig, frech und herzhaft,... mehr dazu
Anmeldung und genaue Infos: Schloss Goldegg
finanzieller Ausgleich: € 200

Lange Nacht der heilsamen Lieder /SALZBURG

WANN: 29. September 19.00 - 22.00 Uhr
WO: Evangelische Christuskirche Salzburg, Schwarzstr. 25, 5020 Salzburg

 

Im Rahmen des "langen Tag der Flucht" gibt es am Abend eine "Nacht der heilsamen Lieder".

In Anlehung an die Nacht der spirituellen Lieder, singen wir gemeisnam Lieder aus aller Welt - wir "singen bis die Seele flügel bekommt"


mehr dazu

In die STILLE Singen

Gemeinsam singen – gemeinsam schweigen

eine klangvolle Seelenreise


Do 7.  16.00 Uhr  -   So 10. Dezember  15.00 Uhr
Seminarort: Kloster Laab im Walde/Nähe WIEN
 

 finanzieller Ausgleich: €200

 Anmeldung: Heidi Clementi


In diesem Seminar wollen wir die Stimme nur zum Singen erklingen lassen. In den Zeiten zwischen den Singeinheiten schweigen wir, lauschen der Stille um uns und in uns. Wir lassen aus diesem Raum der Stille unsere Lieder und Gesänge ertönen und gehen dann wieder in die gemeinsam getragene Stille.

Am Freitag Nachmittag stimmen wir uns aufeinander ein. Nach dem Abendessen beginnen wir  mit dem gemeinsamen Singen eines Mantras. 108 Mal singen wir es und übergeben uns dann dem wortlosen Raum der Stille.
Am Sonntag Nachmitag lösen wir das gemeinsame Schweigen wieder auf.

Dazwischen singen wir "Seelenlieder" oder "Healingsongs" – wie auch immer sie genannt werden – mal herzhaft und freudig, mal leise und nach innen gekehrt, immer ganz im Augenblick. Wir singen ohne Noten, im Vor- und Nachsingen entfaltet sich die Schönheit und Kraft dieser einfachen Lieder. Ohne Kommentare und Erklärungen wirken sie auf ihre ganz eigene Art und Weise. Die Seele freut sich, das Herz lacht.

„Die Stimme ist zum Singen, nicht zum Sprechen, geschaffen, zur Lobpreisung der göttlichen Einheit und zur Heilung“ sagen die Aborigines (aus Marlon Morgan, Der Traumfänger). Dieser Erfahrung wollen wir an dem Wochenende Raum geben.


Eingeladen sind alle, die sich angesprochen fühlen, die gerne aus der Freude heraus singen und die Stille genießen. Es sind keinerlei gesangliche Vorkenntnisse notwendig. Mitzubringen sind die Freude am Singen, Offenheit für die Stille und dafür dass immer wieder mal „Nichts“ sein wird.