Wortklang 2 10.2.2022

Herzerlspur

Du machst deinen Schritt

Du machst einen Schritt

Du ziehst eine Spur

Du ziehst deine Spur

Du schaust zurück

siehst Herzerln am Boden

Du schaust voraus

spürst Glucksen im Bauch

Du vertraust deinem Schritt

Du vertraust deiner Spur

Petra Schwiglhofer

 

LIEDERKETTE: I am here, Senzenina, Schönheit

I am here to release all of my fears,

come to peace with all my tears

and discover what it means to be alive

Ein Lied von Michael Stillwater, das oft in mir schwingt und klingt ohne dass es mir bewußt wird. erst wenn ich innehalte und hinhorche merke ich, "a schon wieder", dann frage ich mich, um welche Angst, welche Tränen gehts denn grad, welche Lebenskraft will grad gelebt werden? und wenn ich achtsam hinhorche kommt immer eine klare, einfache, direkte Antwort... und ich danke.

Senzenina   - afrikanisches Lied der Xhsosa/Zulu
was haben wir getan? ist die Übersetzung dieses etwas wehmütigen Liedes. Ich habs von Christoph Karpfhammmer, der in Russland lebt und von dort aus regelmäßige onlinesingtreffs abhält"Klang der Seele". Ich danke ihm für die Vielfalt an Liedern die er so in die Welt verstreut.

Schönheit glitzert in den Herzen,

Schönheit die die Nacht erhellt,

Schönheit sehe ich in dir/mir

Das Lied ist von Raimund Mauch, ein wunderbarer Mensch und Singbegleiter der ersten Stunde. das Lied singe ich oft nach einer Meditation, jede/r für sich kann so nochmals in sich singend hineinspüren und dann langsam mit den anderen wieder Kontakt aufnehmen indem man sich gegenseitig besingt.


Wortklang 1 3.2.2022

Guten-Morgen-Licht
liegt über der Stadt

berührt Bäume und Wiesen
streichelt Haut und Herz
sucht Verbündete
zum kreativen Spiel
findet sie
überall
selbst im Gebüsch.

Petra Schwiglhofer

 

LIEDERKETTE: Nigum. La illaha, die Felder liegen
1. Als Auftakt ein Nigum, der euch einlädt einfach mitzusingen,mitzutanzen, einzustimmen:
Jadadaida, jadadaida, jada daida, jadadaidajadadai

Jadadaida jadadaida dai..... Ich hab ihn, so ich mich noch recht erinnere von Karin Jana Beck.

2. La ilaha illallah - ein Dhikr oder Zikr:  "Unter Dhikr versteht man im islamischen Kulturkreis eine meditative Übung zur Vergegenwärtigung Gottes. Besonders im Sufismus wird diese meditative Übung sehr intensiv vollzogen" Immer schon haben mich diese Gesänge fasziniert und ich singe sie auch für mich alleine. Die Übersetzung für la ilaha illallah , das Göttliche ist "Geliebte/r, Liebende/r, Liebe" wärmt mein Herz.

3. Die Felder liegen groß und still,
    der Wind ist heimgegangen.
    Der Himmel hat auf Erd ein Kind,
    den See mit blauen Augen.

Das Lied hab ich von Karin Jana Beck erhalten. Wir habens oft in meinem Seminar "in die Stille singen" gesungen und uns der Stimmung schweigend hingegeben. Vielleicht lasst ihr es nach dem mitsingen auch noch ein bißchen auf euch wirken., es könnte wirken ;-).