Mit allen Sinnen - la dolce vita

vormittags: spürend singen "Das Becken unsere Kraftquelle"

Den Tag beginnen wir mit Körper- und Atemübungen, um unser Körperbewusstsein zu schulen und gut in unserem Körper anzukommen. Durch Wahrnehmen, Entspannen und Kräftigen des Beckenbodens aktivieren wir unsere Mitte, „stimmen“ unser Instrument -den Körper -  öffnen und weiten die Resonanzräume, spüren wie die Stimme mehr und mehr vom Körper getragen wird. Nach und nach lösen Stimmübungen die Körperübungen ab, die Stimme wird freier, leichter und persönlicher.  Im freien Improvisieren, im Circlesinging und in einfachen mehrstimmigen Liedern entdecken und vertiefen wir unsere Musikalität  - die Freude am gemeinsamen Klang.
immer neugierig - immer zum Staunen bereit


nachmittags/abends: In den Singeinheiten am Nachmittag lernen wir VolksLieder aus verschiedenen Kulturen: georgische Lieder – Lieder des Balkan – Yoiks – alpenländische und italienische Lieder. Wir üben uns in der Mehrstimmigkeit (Stimme halten, aufeinander hören „zualosen, zubisingen und drübersingen“). Den Tag beenden wir mal mit einer offenen Session (jede/r zeigt was er/sie gerne vorführen mag), mal mit einem Mantrasingen, mal mit stimmungsvollen Liedern… .


GENIESSEN  „all`ìtaliana“ – Gaumenfreude pur
Früh, mittags und abends, genießen wir das wunderbare Essen von Hannes und Maria, den Hausherren. Die Zutaten kommen aus dem Garten oder aus der Region, sind vorwiegend biologisch und schmecken köstlich. Gartenfrisches Obst und Gemüse, sowie eine Vielzahl an frischen Kräutern. Selbstgemachtes Brot, Honig, leckere Saucen und vieles mehr, , deckt Hannes für uns und lässt uns an seinen Kochkünsten teilhaben.  Alles was das Herz begehrt und die Natur uns zu dieser Jahreszeit schenkt. Wir erleben wie man vielfältig und kreativ mit dem Gemüse der Saison wunderbare Speisen kreiert, die man so in keinem Kochbuch findet


Ein Geheimtip Fonte dei Fiori
Der ORT: Ein Seminarhaus im Herzen Italiens, den Marchen, www.fontedeifiorimontaiate.com.  Seit 2007 leben Hannes und Maria in Montaiate, restaurieren und erweitern liebevoll den Hof  und den anliegenden Garten und öffnen ihn für Gruppen, die Ruhe, und Entspannung suchen und sich dem „dolce far niente“ (dem süßen Nichtstun) hingeben.
Unterkunft: Das Seminarhaus bietet Platz für max.15 Personen . Die Zimmer sind einfach und bieten Platz für zwei –vier Personen. Wer möchte kann auch in den beiden Wohnwagen, die im Garten stehen übernachten, oder im eigenen Zelt schlafen.

Die KOSTEN
Für Übernachtung und Verpflegung  €300 (€50 pro Tag)
Seminarbeitrag € 250

(€ 550 all inclusive)